KUNST AUF LAGER – Das Bündnis

KUNST AUF LAGER ist ein partnerschaftliches Bündnis von vierzehn privaten und öffentlichen Förderern. Der Zusammenschluss wurde im Sommer 2012 durch die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG und die Kulturstiftung der Länder initiiert. Alle Instituionen eint das Ziel, die Erschließung und Sicherung wertvoller Kulturgüter in Museumsdepots umfassend zu unterstützen. Gleichzeitig möchte das Bündnis die drängenden und zukunftsweisenden Herausforderungen des Kulturerhalts verstärkt in die Öffentlichkeit tragen.

 

Das Bündnis KUNST AUF LAGER

 

… Foto in Großansicht

Das Förderspektrum der beteiligten Organisationen ist breit angelegt: Es können Fördermaßnahmen zur Verbesserung von Lagerbedingungen und klimatischen Verhältnissen in Depots, zur Restaurierung von mobilem Kulturgut und zur wissenschaftlichen Erforschung von Sammlungsbeständen beantragt werden.

 

Für die Antragstellung und die Bewilligung von Fördermitteln gelten die allgemeinen Richtlinien der jeweiligen Institution.

 

Die folgende Übersicht soll interessierten Antragstellern eine erste Orientierung über die vielseitigen Angebote der Förderer liefern und den direkten Kontakt ermöglichen. Konkrete Fragen zu den individuellen Fördermöglichkeiten sollten an die jeweils gelisteten Ansprechpartner gerichtet werden, die auch die eigentlichen Anträge entgegen nehmen.

 

Für allgemeine Fragen zum Bündnis KUNST AUF LAGER steht eine zentrale Anlaufstelle zur Verfügung.

 

Das Bündnis versteht sich als offenes Netzwerk und begrüßt weitere Förderinstitutionen in seinem Kreis.