Richard Borek Stiftung

„Wir benötigen heute eine stärkere Bereitschaft in der gesamten Bevölkerung, sich für das öffentliche Gemeinwohl einzusetzen. Die Bündelung privater Spenden, die Zusammenarbeit von Stiftungen sowie die Koordination ehrenamtlicher Helfer sind Lösungen, um die vom Staat mehr und mehr vernachlässigten Aufgaben dennoch wahrnehmen zu können.“

borek_3

Wer wird gefördert?

Museen, Stiftungen, Kirchen und weitere „bewahrende“ Institutionen.

Was wird gefördert?

Maßnahmen, Projekte und Ankäufe, die Braunschweigisches Kulturgut (insbesondere des ehemaligen Herzogtums Braunschweig) betreffen und/oder die Braunschweigische Identität fördern.

Wie wird gefördert?

Die Richard Borek Stiftung trägt durch die Pflege und den Ausbau einer eigenen Sammlung aktiv zur Bewahrung von Braunschweigischem Kulturgut bei. Objekte der Sammlung stehen Museen als Leihgaben zur Verfügung. Neben Restaurierungsmaßnahmen für eigene Bestände unterstützt die Richard Borek Stiftung auch die Finanzierung von konservatorischen sowie restauratorischen Maßnahmen, Ankäufen und Ausstellungen von Braunschweigischem Kulturgut. Forschungsprojekte, die Auswirkungen auf die weitere Bewahrung und öffentliche Zugänglichkeit von Kulturgut haben, können ebenfalls gefördert werden.

 

Was sind die wichtigsten Kriterien?

Die Vorhaben müssen in konkretem Zusammenhang mit Braunschweigischem Kulturgut stehen und im besten Fall zur Förderung Braunschweigischer Identität beitragen.

 

 

Wo wird gefördert?

Stadt und Land Braunschweig.

Was wird nicht gefördert?

Vorhaben ohne Eigenanteil und ohne Projekt- und Kostenplan.

Projektbeispiele

Braunschweig
Schlossmuseum Braunschweig

Restaurierung eigener Sammlungsbestände aus dem ehemaligen Residenzschloss Braunschweig

Richard Borek Stiftung

mehr...
Braunschweig
ev.-luth. Diakonissenanstalt Marienstift

Das Porträt Maries, Herzogin von Braunschweig-Oels, z. Zt. im Schlossmuseum Braunschweig

Richard Borek Stiftung

mehr...
Braunschweig
Braunschweiger Dom

Der Sarg des „Schwarzen Herzogs“ in der Krypta des Braunschweiger Domes

Richard Borek Stiftung

mehr...

Über die Stiftung

Die Richard Borek Stiftung wurde 1981 mit dem Ziel gegründet, das Engagement der Familie Richard Borek für ihre Heimatstadt Braunschweig auf alle Zeiten festzuschreiben. So ist auch der Wirkungsbereich der Richard Borek Stiftung vorrangig auf die Stadt und Region Braunschweig begrenzt.

 

Zweck der Stiftung ist die Durchführung von Vorhaben, die die kulturelle Bedeutung der Region Braunschweig unterstreichen und einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen. Es werden kulturelle Vorhaben in den Bereichen der Denkmalpflege, des Theaters, der Kunst, der Musik und der Museen unterstützt sowie wertvolle Kulturgüter durch Erwerb gesichert.

 

 

1997 wurde die Unterstützung sozialer Projekte in die Satzung aufgenommen. Der Schwerpunkt dieser Förderungen liegt im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit.

 

2008 konnte die Richard Borek Stiftung ihr Engagement im Kulturbereich durch die Einrichtung von Museumsräumen erweitern. Die ausgestellten Objekte aus dem Bereich der Braunschweiger Lackkunst sowie aus dem Besitz der ehemaligen Braunschweigischen Herzöge sind der wissenschaftlichen Forschung nach vorheriger Anmeldung zugänglich.

 

Kontakt

Andrea Naumann

 

Richard Borek Stiftung

Theodor-Heuss-Str. 7
38090 Braunschweig
Tel. +49 (0)531 88 68 81 2
Fax +49 (0)531 88 69 02 22

 

stiftung@borek.de

www.richard-borek-stiftung.de