Modernist reinventions of the rural landscape

Das Verbundprojekt „Modernist reinventions of the rural landscape“ erforscht agrarische Entwicklungs- und Kolonisierungspolitiken sowie entsprechende Umsetzungsmethoden im 20. Jahrhundert anhand europäischer Fallbeispiele sowie anhand zweier Fälle europäischer Kolonialpolitik in Nordafrika. Hierbei sind zum einen die diskursiven Hintergründe jener Besiedlungs- und Landnutzungspolitiken nachzuvollziehen, inkl. genutzter historischer Argumentationsstrukturen. Zum anderen geht es darum zu erforschen, wie jene Politiken auf nationale und lokale Gemeinschafts- und Identitätsbildungen bzw. -stilisierungen wirkten,

welche physischen Hinterlassenschaften in Form von Architekturen und Landschaftsgestaltung die Politiken als Kulturelles Erbe hervorgebracht haben und wie Siedler sowie anderweitige Protagonisten jene Politiken heute in historischer Rückschau bewerten. Das Teilprojekt der Technischen Universität Berlin konzentriert sich dabei auf die Erforschung des architektonischen Kulturerbes sowie auf oral history Maßnahmen vor Ort.

 

Projektpartner: Université libre de Bruxelles (Belgien) / Technische Universität Berlin / Estonian University of Life Sciences (Estland) / Politecnico di Milano (Italien) / Cooperativa de Ensino Superior Artística do Porto (Portugal)

Beteiligte Institutionen