Meissener Elementvasen von Johann Joachim Kaendler

Mit höchstem Ehrgeiz als diplomatische Gabe für Ludwig XV. von Frankreich konzipiert, zählen die innovativen, durch und durch skulptural aufgefassten Elementvasen des Dresdner Hofbildhauers Johann Joachim Kändler zu den herausragenden Meisterwerken der Meissener Porzellanmanufaktur. Gekonnt reizte Kändler in seinen Entwürfen die plastischen Qualitäten des Materials bis an die Grenzen des Möglichen aus.

Aus dem weltweit einzigartigen Depotbestand der Dresdner Porzellansammlung von 26 historischen Ausformungen dieser höchst fragilen Schöpfungen werden derzeit 20 Vasen restauriert, um sie ab September 2019 im rekonstruierten sogenannten Turmzimmer des Dresdner Residenzschlosses erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg wieder dauerhaft der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Beteiligte Institutionen