Ronald-Searle-Archiv

2010 erwarb die Stiftung Niedersachsen den Vorlass des britischen Karikaturisten Ronald Searle, der dem Deutschen Museum für Karikatur und Zeichenkunst als Dauerleihgabe zur wissenschaftlichen Bearbeitung und musealen Aufbereitung überlassen wurde. Nach Searles Tod 2011 kamen Teile des persönlichen Archivs hinzu: mehr als 60 Kisten und Mappen voll mit Korrespondenzen, Dokumentationen zu Buchveröffentlichungen, weiterer Literatur zum Thema Karikatur, Zeichenutensilien und Plakaten.

 

Zur Sichtung und Erschließung des Nachlasses hat das Museum einen Archiv- und Arbeitsraum eingerichtet, wo das Material seitdem von einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bearbeitet wird.

Die Stiftung Niedersachsen fördert die Erforschung des Künstlernachlasses, damit die Sammlung Searle ab Herbst 2016 in einer Online-Datenbank der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Das Ronald-Searle-Archiv steht Forschern und Interessierten nach vorheriger Anmeldung zur Verfügung.

Beteiligte Institutionen