ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

„Wissen fördern – Kultur bereichern – Kompetenzen stärken. Die ZEIT-Stiftung verfolgt mit ihrem Engagement das Ziel, die Schätze der Museen zu erfassen, sie zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Statt sie in Depots zu verstecken, sollte jeder Interessierte die Möglichkeit haben, den vollen Reichtum der gesammelten Objekte kennenzulernen. Sie bilden unser kulturelles Erbe und sind zugleich das sichtbare Zeichen unserer kulturellen Identität.“

zeit_gr

Wer wird gefördert?

Museen, Stiftungen, Universitäten, Bibliotheken, wissenschaftliche Einrichtungen, Kirchen.

Was wird gefördert?

Die wissenschaftliche Erschließung von Beständen sowie damit zusammenhängende Publikationen und Ausstellungen, Restaurierungen (auch im Rahmen des Programms „Kulturerhalt in Ostdeutschland“).

Wie wird gefördert?

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius konzentriert ihr Engagement auf von ihr selbst initiierte Vorhaben. Sie nimmt darüber hinaus Anträge auf Projektförderung entgegen.

Was sind die wichtigsten Kriterien?

Die Vorhaben müssen der Stiftungssatzung und ihren Förderschwerpunkten entsprechen. Dabei sind die Innovationsfähigkeit, Nachhaltigkeit, Vernetzung des Vorhabens zur Schaffung von Synergieeffekten – gerne über Landesgrenzen hinaus – sowie die Originalität des Projektes entscheidend. Die Stiftung misst ferner dem Eigenanteil des Antragstellers sowie seinem Bemühen um die Gewinnung von Förderpartnern große Bedeutung zu. Je nach Förderhöhe entscheiden Vorstand oder Kuratorium über die Bewilligung. In fachlich erforderlichen Fällen werden externe Gutachter einbezogen und um qualifizierte Voten gebeten.

Wo wird gefördert?

Regionaler Schwerpunkt ist Norddeutschland/Hamburg und Ostdeutschland.

Was wird nicht gefördert?

Die Stiftung vergibt keine Mittel zur Schließung von allgemeinen Haushaltslücken.

Projektbeispiele

Hamburg
Museum für Völkerkunde

Orientfotografien im Museum für Völkerkunde Hamburg

ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

mehr...
Hamburg
Jüdische Gemeindebibliothek - SUB Hamburg

Die Bibliothek der Jüdischen Gemeinde in Hamburg

HERMANN REEMTSMA STIFTUNG
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

mehr...
Hamburg
Museum für Kunst und Gewerbe

Rettung historischer Schätze in der Sammlung Fotografie

HERMANN REEMTSMA STIFTUNG
Kulturstiftung der Länder
Wüstenrot Stiftung
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

mehr...
Hamburg
Museum für Völkerkunde

Koloniales Erbe in Hamburg

ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

mehr...
Seebüll
Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde

Konservatorische Sicherung und Digitalisierung des Nachlasses Ada und Emil Nolde

ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

mehr...

Über die Stiftung

Gerd Bucerius, Rechtsanwalt und Politiker, gründete 1946 die Hamburger Wochenzeitung DIE ZEIT und 1971 die gemeinnützige ZEIT-Stiftung. Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius fördert Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur sowie Bildung und Erziehung. Sie unterstützt Innovationen im Hochschulbereich, beispielsweise durch die im Jahr 2000 gegründete erste private Hochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland, die Bucerius Law School. Mit dem Stipendienprogramm „Settling Into Motion“ und der Sommerakademie „History Takes Place“ bietet sie Programme in den Bereichen Migrations- und Metropolenforschung. Im Jahr 2002 hat die Stiftung eine Wechselausstellungshalle, das Bucerius Kunst Forum, am Hamburger Rathausmarkt gegründet. Das Literaturhaus Hamburg kann die der Stiftung gehörende Immobilie kostenfrei nutzen.

Die Stiftung ist außerdem im Bereich Denkmalpflege aktiv, fördert Musik- und Theaterfestivals sowie begabte Nachwuchskünstler in diesen Bereichen und unterstützt Museen bei Ausstellungen und wissenschaftlichen Erschließungsarbeiten. Im Bereich Bildung und Erziehung hat sie das Programm „Mehr Migranten werden Lehrer“ initiiert, das von mehreren Bundesländern übernommen wurde. Die Stiftung fördert die Entwicklung der unabhängigen Presse in Osteuropa durch Vergabe von Förderpreisen. Mit der Bucerius Summer School on Global Governance bietet sie jährlich jungen internationalen Führungskräften ein Fortbildungsprogramm, das inzwischen auch in Delhi/ Indien und Rio de Janeiro/ Brasilien angeboten wird.

Kontakt

Christine Neuhaus, Bereichsleiterin Förderungen und

Programmleiterin Kunst und Kultur

 

ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

Feldbrunnenstraße 56

20148 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 41 33 6 915

Fax: +49 (0)40 41 33 6-900

 

neuhaus@zeit-stiftung.de

www.zeit-stiftung.de